Sara Flottmann & Jannik Blömer

AcroYogalehrer*in

In unseren Klassen lernst du:

Die Grundlagen des AcroYoga – einer spielerischen, aufregenden und zugleich erdenden Art von Yoga. Du brauchst für den Kurs keinerlei Voraussetzungen, denn wirklich jede*r kann AcroYoga lernen. Gerade zu Beginn wird man von Erfolgserlebnissen und Glücksgefühlen nur so überhäuft.

Durch unsere jahrelange Erfahrung im Unterrichten, wissen wir mittlerweile an welchen Stellen eine Übung meist schief geht. Daher geben wir euch all unsere Tipps & Tricks, die unseren SchülerInnen dabei helfen, es trotzdem perfekt hinzukriegen. Wir üben immer in 3er Gruppen, dabei wechselt ihr zwischen Base, Flieger und Spotter (das ist die Person die aufpasst, dass man nicht fällt).

Wir zeigen euch statische Figuren wie den Bird, den Throne oder den High Flying Whale, aber auch erste Transition zwischen den Figuren, damit wir am Ende einen ersten kleinen Flow kreieren können.

 

 

Darum lieben wir AcroYoga:

AcroYoga hat so viele Facetten. Zum einen ist da natürlich der sportliche Teil: man ist die ganze Zeit in Bewegung, stärkt seine Tiefenmuskulatur und Balance. Dann gibt es den zwischenmenschlichen Aspekt: AcroYoga hat uns so viel über Kommunikation gelehrt, sowohl verbale als auch körperliche Kommunikation. Das Therapeutische Fliegen und auch das Basen haben eine sehr erdende Wirkung, während das Fliegen ganz viel Adrenalin, Freude und Aufregung auslöst. Beim AcroYoga wird man mutig, wächst über sich hinaus und lernt seine Grenzen kennen. Gleichzeitig stärkt man das Vertrauen in sich selbst und in andere. Wenn wir AcroYoga mit nur einem Wort beschreiben müssten, dann wäre es: Lebensfreude!

 

 

In diesen Momenten sind wir ganz inuns:

Wenn wir zusammen fliegen, entsteht ein Flow – eine Bewegung, die nie zu enden scheint, eine Bewegung die sich an die nächste reiht – ganz ohne Worte wissen unsere Körper wie sie weiterfließen können.

Das Gefühl in diesem Flow zu sein, zu spüren wie die Körper miteinander harmonieren, alles um sich herum zu vergessen, zu fliegen, nur im Moment zu sein, hat uns zu unserem Namen „feel the flow“ inspiriert: es war uns nicht möglich dieses Gefühl in Worte zu fassen, man muss es spüren, um es zu verstehen. Wir möchten am liebsten jeden Menschen dort draußen auf unsere Art fliegen lassen. Schon allein der erste Bird zaubert den meisten Menschen ein riesengroßes Strahlen ins Gesicht!

 

 

Wichtige Einflüsse/Stationen unserer Ausbildung:

Partner Acrobatics Teacher Training 2018

KinderYoga Teacher Training 2019

Yoga Teacher Training 2022

 

 

Mehr über Sara & Jannik erfährst du hier:

www.feeltheflowhh.de

 

Instagram:

@feel_the_flow_hamburg