19. Die Bedeutung von inmir & inCircle und dem Weg durch unsere Schulungsthemen

 

 

ICH BIN inmir…

Bin ich inmir, bin ich im JETZT… und gleichzeitig INNEN, im ewigen Kreis des Lebens. InCircle.

Individuell – als eigenes ICH und doch mit ALLEN & Allem verbunden

 

Von meinem individuellen Ausgangspunkt, im JETZT schaue ich zu mir und nach Außen:

Was ist aktuell, was zeigt mir diese Zeit?

Was sagt der Zeitgeist? Was sind unsere Zeitgeistthemen?

 

Auf der einen Seite:

Altes, was zerbricht: Krankheit, Angst, Spannungen, Härte, Abstand, Kontrolle, Orientierungslosigkeit, Unwissenheit. Unnatürlichkeit.

Auf der anderen Seite:

Neues was entstehen will, Heilung, eine neue Zeit, ein Bewusstseinswandel, Menschen die sich neu begegnen, neue Möglichkeiten..

Ein großes Vertrauen und eine echte Orientierung, die im Innen entsteht.

Der Wusch nach Natürlichkeit.

 

In der MITTE: Wir Menschen mit vielen Fragen, die wir ergründen dürfen.

 

Täglich neu, im nächsten Moment, jetzt schon wieder verändert.

 

Wie werde ich mir über die Zeitgeistthemen, die Themen, die mich und uns JETZT betreffen, bewusst?

 

Das geht nur, wenn ich inmir- mit mir verbunden bin.

 

Wie komme ich zu mir?

Vom außen, wo ich endlose Kreise drehe?

Von der Oberfläche, wo ich mich nicht fühlen, nicht verstehen kann, in mich hinein, nach INNEN?

Wie werde ich inmir frei? So, dass ich klar denken, fühlen, verstehen und somit bewusst handeln kann?

 

Durch Bewusstsein & Bewegung!!

 

Was passiert, wenn ich in Bewegung komme und bewusster werde?

Ich fange an wahrzunehmen, wo ich mich nicht bewegen kann, wo ich noch unbewusst bin, wo ich nicht frei, nicht gesund, nicht INMIR bin…nicht mit mir in VERBINDUNG…

 

Ich frage mich:

Wie komme ich wieder in Verbindung? In meine Kraft? In meinen Rhythmus?

Was ist der Sinn? Gibt es einen?

Warum bin ich nicht frei? Nicht inmir? Nicht im JETZT gegenwärtig?

Wer bin ich überhaupt? Wo komme ich her? Wie kann ich mich finden, damit ich inmir bin?

 

Ich bewege mich weiter, im Geist und im Körper…

Worauf treffe ich?

Auf das was mich aus meiner eigenen Vergangenheit noch bindet und im JETZT unfrei macht, mich daran hindert, inmir zu sein…

Elternthemen, Familienthemen, Volksthemen, Kulturelles, Kriege, Menschheitsthemen und soviel mehr .

 

Ich bewege mich weiter, im Geist, im Körper.

 

Ich fange an, die Themen zu bewegen, die aus meinem Geist und meinem Körper hochkommen und frei werden, um gesehen zu werden.

Ich fange an zu verstehen, ich finde Wissen und Wege, die Themen zu bearbeiten, sie langsam zu erlösen….

Ich komme mir näher. Mein Geist wird klarer und freier.

Mein Körper wird beweglicher und stärker…

 

Mein Herz wird freier. Ich fange an mich selbst zu fühlen…

 

Meine Rückseite wird freier… Ich kann mich immer mehr aufrichten ..werde aufrichtiger, selbstbewusster..

Ich werde immer mehr ICH selbst..

Ich bin immer mehr inmir…

 

Ich erkenne: Wenn ich mich im Geist und im Körper immer weiter bewege und mich dabei fühle, findet Erlösung statt…

 

Je freier ich werde, indem ich unerlöste Themen erkenne und bearbeite, desto näher komme ich meinem Ursprung.

Ich erkenne, wo ich vorher nicht mehr natürlich war.

Nicht in meinem Rhythmus… Nicht in Verbindung.

 

Ich fange an, mich mit meinem Ursprung zu beschäftigen…

 

Wer waren meine Vorfahren? Wie haben diese gelebt?

Was ist mein ursprünglicher Rhythmus?

Wie war der Bezug zur Natur?

Woran haben meine Vorfahren sich orientiert?

Welche Bedeutung hat der Jahreskreis?

Welche Bedeutung haben die Jahresfeste?

Was sagen die Sterne, die Planten und wie wirken sie auf mich?

Was gibt es für kulturelle Schätze?

Welche alte Mythologie betrifft mich persönlich?

Was kann ich von meinen Vorfahren, die noch in Verbindung mit den natürlichen Rhythmen waren, lernen?

 

Ich verbinde mich zurück, eine Rückverbindung zu meinem UR-Sprüngen findet statt.

 

Doch ich gehe nicht zurück, ich verbinde mich zurück und stehe dafür umso klarer und freier im Jetzt, weil die Vergangenheit mich nicht mehr bindet und daran hindert frei zu sein.

Je mehr ich aus meiner Vergangenheit erlöse, desto besser kann ich mich zurückverbinden. Ich bin immer mehr angebunden und kann immer mehr verstehen, was vor mir war und doch so viel mit mir zu tun hat. Auch heute.

Das, wovon ich mich bewusst befreien möchte und das GUTE, was mich stärkt und was ich gerne wieder mehr fühlen und leben möchte…

 

Ich verbinde mich mit dem, was für mich heute Sinn macht!

Ich fühle mich in meiner Rückseite gestärkt. Ich fühle mich freier.

Ich kann mich immer mehr aufrichten, klarer sehen..

Ich fühle mich mehr bei mir, inmir und somit im JETZT in unserer Zeit klarer….

Ich befinde mich nach diesen Erfahrungen, an einem neuen Ausgangspunkt…

 

Von dem neuen Punkt aus, schaue ich wieder:

In unsere aktuelle Zeit, ins JETZT.

Nun verstehe ich viel mehr, wo ich unfrei war, unbewusst, nicht beweglich .. nicht bei mir..

Ich sehe, wo ich unnatürlich war..

 

Ich fange an, bewusster zu leben.

Ich lebe nachhaltiger, sorge besser für mich, lerne weiter.

Ernähre mich gesünder, lerne von der Natur.

Werde immer vitaler und schaffenskräftiger.

Ich werde im heute bewusster.

Ich entwickel mich weiter, werde milder, beweglicher.

Ich bin immer mehr inmir und immer bewusster mit mir und mit dem Außen.

Ich komme in meine persönliche Kraft und handel aus mir heraus, tue was mir gut tut und was ich als richtig empfinde.

 

Ich übernehme Verantwortung

 

Ich sorge für mich und für das Außen, für die Erde, denn ich bekomme immer mehr Kraft, ich verändere, komme immer mehr in meinen Rhythmus.

Ich fange an die Themen der Zeit zu sehen und Lösungen zu finden.

So komme ich immer wieder an einen neuen Ausgangspunkt.

Durch viele, neue Erkenntnisse und Erfahrungen weiterentwickelt.

Mehr in Verbindung mit mir und mit dem Außen.

 

Im nächsten Moment beginnt der nächste Zyklus auf einer neuen Ebene.

Von hier schaue ich wieder auf mich und unsere Zeit.

Was bindet noch? Ich erlöse. Ich verbinde mich noch klarer zurück, zu meinen Ursprüngen auf der Erde und zum Kosmos, komme noch mehr inmir an, fühle mehr.

Ich finde immer mehr Vertrauen.

In meinen Rhythmus.

In dem Rhythmus der Erde, dem Rhythmus der Planten, die auf mich wirken. Große Zusammenhänge werden mir klar.

Ich bin ein Mikrokosmos eines großen Makrokosmos.

Ich werde mir der großen Kraft, die all das liebevoll begleitet und fördert, bewusst.

Ich wachse, Kreis um Kreis.

Ich gehe Schritt für Schritt, Stufe um Stufe, entwickel mich immer weiter.

 

Ruhe entsteht, denn ich fühle den SINN, endlich Vertrauen.

Stille…. UR-VERTRAUEN!

 

Ich höre endlich auf zu rennen, atme tief durch und höre auf, gegen das was ist, anzukämpfen.

 

Ich höre endlich auf, orientierungslos IM Kreis zu rennen.

Mir wird klar, wenn ich aufhöre zu rennen und stehenbleibe, werde ich all das was ich suche, aus mir heraus erfahren.

 

Ich gehe IN den Kreis, InCircle

 

Ich bleib im JETZT stehen und erfahre pure Gegenwart.

Die Gegenwart meines eigenen ewigen Wesens, welches im Laufe der Kreise immer eigenständiger und bewusster wird.

Ich erkenne, dass ich in diesen ewigen Kreisläufen nicht gefangen bin.

Das Gefühl, im Hamsterrad des Lebens gefangen zu sein, endet.

 

Ich möchte nicht mehr aussteigen aus dem ewigen Kreislauf von Erfahrungen, Tod, und Wiedergeburt, um endlich „erleuchtet“ und erlöst zu sein.

 

Ich bleibe stehen und ich erfahre Frieden in dem was gut ist und dem, was durch meine Taten noch GUT werden möchte und nach Balance strebt.

…ich bin in der Gegenwart, weil ich sie annehmen kann.

ICH BIN inmir!

 

Ich laufe nicht mehr weg vor dem was ist. Ich stelle mich dem was ist.

Ich stelle mich hinein, um mich und die Zeit zu erfahren.

 

Ich schaue hin!

 

Ich erkenne, wenn ich IN den KREIS – in den Circle gehe – dann werde ich frei!

 

Ich möchte weitergehen, um diese wertvolle Erfahrung hier auf der Erde zu machen, um mich durch die Erfahrungen, die ich mache, selbst zu erlösen und ganz frei zu werden.

Ich möchte nicht mehr weggehen, ich möchte hier sein.

 

Ich fühle: Diese Erkenntnis ist die Erlösung!

 

Ich empfinde Dankbarkeit für die Möglichkeit in jedem Kreis, immer mehr zu erkennen, Bewusstsein zu schaffen, um meine individuelle Essenz herauszubilden.

Ich bin dankbar, dass ich mich so, immer mehr in Verbindung mit mir selbst und dazu ALLEN und Allem was ist, fühlen kann.

Gehe ich in den Circle, in den Mittelpunkt des Kreises, bin ich nicht mehr gefangen, sondern frei!

Gehe ich in den Circle, kann alles was war, was ist und kommen wird, gleichzeitig geschehen, aus einem tiefen Vertrauen und einer höheren Sinnhaftigkeit heraus.

Zeit hat keine Bedeutung mehr.

Ich fühle, dass mein Kern ewig ist und ich eins bin mit der UR-Mutter und der Vater-Kraft, die pure LIEBE ist.

 

Ich bin frei, atme Lebendigkeit.

 

Ich schaue in die Zeit, von meinem neuen Ausgangspunkt.

Ich bin ganz ruhig.

Ich erfahre, dass eine Liebe, die ich nicht beschreiben kann, mich in dieser Erfahrung der Dualität, hier auf der Erde durchdringt, damit ich immer fähiger werde, diese große Liebe zu fühlen.

Ich sehe Dunkelheit und Licht zugleich und kann annehmen, dass beides da sein muss, damit ich die Möglichkeit habe, in meine goldene Mitte zu finden.

In dem Moment, wo ich aus dem ewigen Rad in den Mittelpunkt des Kreises steige und ICH selbst werde, bin ich frei und erfahre die Liebe, die ich vorher im ewigen Rennen gesucht habe.

 

Ich fühle sie ganz inmir und gleichzeitig in Verbindung mit dem großen Ganzen, InCircle.