15. Deine eigene Praxis – werde DU selbst!

Werde DU selbst!

 

Wir kommen aus der Einheit.

 

Der alte Weg: Wir sind alle eins – und wollen in diese Einheit zurück.

Früher ging es darum, nicht zu denken, im selben Rhythmus zu atmen, dieselben Formen auszuführen.

Gehen wir heute noch diesen alten Weg, gehen wir rückwärts. Wir lösen uns auf. Wir werden alle gleich, verschwinden in der Einheit. Wir verschmelzen zu einer Masse aus Menschen, die nicht mitdenken. Eine Masse ohne Individualität.

Wenn die Individualität nicht gefördert und anerkannt wird, entstehen immer mehr große Konzerne, aufgrund von Macht und Geld anstatt individueller Schöpfungen, die nachhaltig sind und Gutes bewirken.

 

Der heutige Weg: Wir kommen aus der Einheit, doch wir sind hier, um einzigartig zu werden und uns als eigenständiges Ich zu erfahren.

Um uns als „ICH“ zu erfahren, brauchen wir einen Schulungsweg, der uns dabei unterstützt, Selbst-Bewusstsein zu entwickeln um so unser einzigartiges Potential in uns herauszubilden. Denn nur so kann es uns gelingen, auf unsere ganz eigene Art und Weise diesen besten Teil von uns in die Welt zu geben, um diese – eben mit dem Besten, was wir geben können – zu bereichern.

 

Begeben wir uns auf diesen Weg, lernen wir, selbst und bewusst zu denken und uns selbst und bewusst zu bewegen.

Nur wenn wir etwas aus uns selbst, eigenständig erfahren, können wir unser ICH erkennen – und leben.

 

Impulse von Außen

Alle Impulse, die wir von Außen bekommen, sollen uns dazu inspirieren, DAS durch uns selbst zu erfahren. Aus all den Impulsen, die bis zu diesem Punkt auf uns gewirkt haben, kann Neues, Eigenes wachsen.

Im Idealfall unterstützt uns das Außen dabei, soviel Selbstbewusstsein zu erlangen, dass wir wieder lernen, unserer Intuition, unserer inneren Stimme, unseren Gedanken und auf unser Herz zu vertrauen.

 

Wir wollen euch nicht binden, sondern inspirieren und dabei unterstützen, die Selbstsicherheit zu erlangen, euren eigenen Weg zu finden und zu gehen.

_________

 

Unser Schulungsweg

Unser Schulungsweg soll euch dabei unterstützen, frei zu werden und zu fühlen, was euer ganz eigener nächster Schritt ist.

Denn: Jede*r von uns hat Schritte, die gegangen werden müssen. Jede*r hat eigene Themen, die angesehen werden wollen.
Auch hat jeder Körper andere Voraussetzungen und andere Empfindungen:

Es gibt unendliche viele Meditationsideen und -übungen.

Es gibt unendlich viele Bewegungen und Bewegungsmöglichkeiten.

 

Damit aus all der Vielfalt dein Eigenes wird, musst du erfühlen, was für dich gerade stimmig ist.

 

Lehrer und Lehrerinnen, die euch aus einer Freiheit und aus Liebe auf eurem Weg begleiten, werden euch nicht weismachen, dass es ohne sie nicht geht.

Wissen, Meditationen und Bewegungen müssen sorgfältig erlernt werden und ebenso brauchen wir gegenseitige Impulse und ein gemeinsames Lernen in der Gruppe, um gemeinsam zu wachsen.

 

Kommen Menschen zusammen, um zu praktizieren, ist dieser Austausch wertvoll, inspirierend und einfach unbezahlbar.

 

Mit Gleichgesinnten zu praktizieren, sich gegenseitig in einer Gemeinschaft zu stärken und auch zu unterstützen, all das gehört zu einem Weiterentwicklungsweg ohne Frage dazu.

Denn: Wir kommen ja alle aus einer Einheit. Wir sind alle Brüder und Schwestern des Lebens auf einer gemeinsamen, geheimnisvollen und oft herausfordernden Lebensreise.

 

Wir brauchen Verbündete, wir brauchen Herzverbindungen und wir brauchen Hände, die sich gegenseitig halten.

 

Wir können gemeinsam das Schöne in unserem Gegenüber erfahren. Wir können lernen, das Einzigartige, was in jeder Seele lebt, wahrzunehmen und uns dann erfreuen.

Erkennen wir, dass wir selbst einzigartig sind, erfreuen wir uns, ohne zu vergleichen, ohne zu neiden und ohne zu versuchen, wie jemand anderes zu sein – denn das wird nie geschehen.

 

So schön das „Gemeinsam-sein“ ist, so sehr braucht es jedoch auch ein „Für-sich-sein“ ganz ohne sich einsam zu fühlen.

 

Die Praxis, die aus dir selbst heraus entsteht, sollte einen genauso hohen Stellenwert erlangen, wie das gemeinsame Praktizieren.

Unsere Bewusstseins- und Bewegungspraxis soll dich dahin begleiten, deine eigenen Routinen zu entwickeln. Nur so kannst du lernen, wirklich dein Leben in Bewusstsein und Bewegung zu führen. Egal wann, egal wo, egal ob andere Menschen mit dir sind oder du völlig alleine irgendwo auf der Welt bist.

 

Deine Praxis soll sich aus dir heraus entfalten, immer wieder neu.

 

Immer wieder inspiriert, durch Impulse von Lehrerinnen, Lehrern und anderen Menschen, durch Situationen in deinem Leben und deinem persönlichen Weg.

 

Du sollst unabhängig werden, in dir sicher.

 

Herz & Seele in Verbindung mit deinem klaren Geist und deinem Körper, wissen als Einzige ganz genau was für dich jetzt richtig ist.

Niemand im Außen kann das übernehmen oder dir darauf eine Antwort geben. Du sollst dein eigenes, inneres Navigationssystem entwickeln und fähig werden, alles was du im Außen erfährst, all die Impulse die du bekommst, selbst zu prüfen.

Nur dann kannst du dich innerlich und körperlich so bewegen, wie es für dich in exakt diesem Moment stimmt.

 

Je mehr du dieses Vertrauen in dir entstehen lässt, desto mehr wird sich deine Persönlichkeit und individuelle Essenz herausbilden.

 

Mehr und mehr wirst du die echteste – und damit schönste – Version deiner selbst.

Du wirst in deinem Leben authentischer, du wirst immer mehr im Einklang mit dir, deiner Seele und deinem Körper sein und erst dann wirst du wahre Fülle und Freiheit erfahren.

All diese Inspirationen, die wir euch mit auf euren Weg geben wollen, wollen wir euch aus dem Herzen MIT-geben.

So kann dann draus Inspiriert euer Eigenes entstehen.

 

Und auch ihr gebt so eure eigenen Individuellen, wertvollen Impulse wiederum an die Gemeinschaft zurück.

 

Das ist für uns ein Schulungsweg, auf dem wir alle beständig und gemeinsam wachsen – hinein in eine individuelle und so nötige Freiheit.